Dokumentarfilme

Drei Dokumentarfilme von Axel Kasper
in Anwesenheit des Regisseurs
am
Freitag, 2. Juni 2017, 19Uhr

1.Film:
Russenliebchen, 30 Min, 1994
Verbotene Liebe zwischen sowjetischen Offizieren und deutschen Frauen in der Sowjetischen Besatzungszone un der DDR - die Geheimdienste beider Länder versuchten sie mit allen Mitteln zu verhindern. Die Rotarmisten wurden bestraft, die deutschen Frauen als "Russenliebchen" beschimpft.
Dieser Dokumentarfilm aus Anlass des Abzugs der Roten Armee 1994 war der erste zu diesem tabuisierten Thema.

2.Film
Freitaler Freifahrt, 30 Min, 1992
Vom einstigen Aushängeschild Edelstahlwerk in Freital/Sachsen ist nicht viel geblieben.
Wenig Neues ist entstanden, eine glückliche Zukunft lässt auf sich warten.
Die damals beinah unglaubliche Vorahnung einer Gastwirtin in diesem Film wurde bittere Realität: Freital wurde zum "braunsten Tal" Deutschlands, rechtsextremes Denken und Gewalt breiteten sich aus.

3.Film
Nackte Ferien, 30 Min, 1995
Ein unterhaltsamer Film über das Leben und Treiben auf dem Zeltplatz in Prerow/Darss.